Logo Integrated Pest Management

Integrated Pest Management

Schädlingsbekämpfung an Ihren Kunst- und Kulturgütern

    Herzlich Willkommen!

    Wir überwachen mögliche Befunde und bekämpfen bei Befall Schädlinge, die sich in Ihren Kunst und Kulturgütern, Möbeln und Holzobjekten, Gemälden, Grafiken, Büchern, Ethnographischen Objekten, etc. eingenistet haben. Zur Bekämpfung der Schädlinge kommen bei uns zwei Verfahren zum Einsatz.
    Weitere Informationen zu den Bekämpfungsverfahren finden Sie unter Schädlingsbekämpfung bzw. Informationen zu den Schädlingen unter Schädlinge in der Menüleiste.

    Sollten Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

    Leistungen

    Heißluftverfahren

    Das Heißluftverfahren beruht auf der Denaturierung des Eiweißes der Insekten (z.B.: Gewöhnlicher Nagekäfer "Holzwurm", Hausbock, etc.) bei Temperaturen über 47 °C. Zur sicheren Abtötung ist es notwendig, die Objekte in einer Kammer heißer Luft von 56-58 °C auszusetzen, um an jeder Stelle im Inneren eine Temperatur von 52 °C zu erreichen. Die Temperatur von 52 °C muss für mehrere Stunden gehalten werden.
    Das Verfahren wird hauptsächlich zur Behandlung von Dachstühlen eingesetzt.
    Heutzutage gibt es Heißluftkammern mit künstlicher Befeuchtung sowie automatischer Regelung der Temperatur und relativen Luftfeuchtigkeit. Auf diese Weise versucht mann, Klimaschäden an den Objekten zu vermeiden. Wenngleich behauptet wird, dass in solchen Anlagen Holzskulpturen, Polstermöbel, Textilien oder Bücher gefahrlos zu behandeln sind, sollte das Heißluftverfahren aus mehreren Gründen an bestimmten Objekten nicht angewendet werden. Die erhöhte Temperatur beschleunigt die Alterung der Materialien. Bereits gealterte organische Materialien können irreversible Schäden erleiden. Bei unterschiedlichen Materialien kann es zu Spannungen führen. Metalle korrodieren schneller. Leime auf Eiweißbasis können ihren Klebkraft verlieren etc.

    Stickstoffverfahren

    Das Abtöten der Insekten (z.B.: Gewöhnlicher Nagekäfer "Holzwurm", Hausbock, etc.) mit Stickstoff beruht darauf, dass ihnen der lebensnotwendige Sauerstoff entzogen wird. Um die Insekten abzutöten, ist es notwendig, die befallenen Objekte vier bis acht Wochen bei Raumtemperatur in Stickstoff zu lagern. Der Stickstoff wird auf die nötige relative Luftfeuchtigkeit konditioniert und in ein Zelt oder eine Kammer eingeleitet. Die Befeuchtung ist notwendig, da der trockene Stickstoff das Holz weiter trocknen würde. Dabei könnte es sonst zu Spannungen im Materialgefüge kommen. Auf Grund der gleichbleibenden Temperatur und relativen Luftfeuchtigkeit verursacht dieses Verfahren keine Schäden.

    Schädlinge

    Gewöhnlicher Nagekäfer (Anobium punctatum)

    Die Larven des gewöhnlichen Nagekäfers bevorzugen den Splint von Laub- und Nadelhölzern. Sie greifen aber auch andere cellulosehaltige Materialien wie z.B. Papier und Bücher an.
    Die Ausfluglöcher sind rund und haben einen Durchmesser von 1 bis 2 mm.
    Das Larvenstaduim dauert gewöhnlich zwei bis drei Jahre und für die optimale Entwicklung sollte die Temperatur über 20°C und die rel. Luftfeuchte über 70% sein.

    Bunter oder Gescheckter Nagekäfer, "Totenuhr" (Xestobium rufovillosum)

    Die Larven des bunten Nagekäfers, auch "Totenuhr" genannt, bevorzugen verbautes und pilzbefallenes Eichenholz. Er befällt auch andere Laubhölzer, meidet aber in der Regel Nadelhölzer. Der Nagekäfer verzehrt das weichere Frühholz, so dass das Spätholz meistens in Form von Lamellen stehen bleibt.
    Die Ausfluglöcher sind mit 2 bis 4 mm Durchmesser größer als beim gewöhnlichen Nagekäfer.
    Das Larvenstaduim dauert gewöhnlich drei bis sechs Jahre, es kann aber auch biss zu zehn Jahre dauern. Für die optimale Entwicklung sollte die Temperatur über 20°C und die rel. Luftfeuchte über 70% sein und das Larvenstadium dauert dann nur ein bis zwei Jahre.

    Brauner Splintholzkäfer (Lyctus brunneus)

    Die Larven des braunen Splintholzkäfers bevorzugen Laubholz und tropische Hölzer wie Bambus. Es wird weitestgehend das Splintholz in kurzer Zeit abgebaut. Dabei bleibt bis auf eine dünne Außenschicht nur das Holzmehl und Ausscheidungsprodukte zurück.
    Die Ausfluglöcher sind mit 1 bis 2 mm Durchmesser genauso groß wie beim gewöhnlichen Nagekäfer.
    Das Larvenstaduim dauert gewöhnlich vier Monate bis zwei Jahre. Für die optimale Entwicklung sollte die Temperatur zwischen 25 bis 28°C und die rel. Luftfeuchte über 50% sein. Er kann sich aber auch in zentral beheizten Räumen gut entwickeln.

    Hausbock (Hylotrupes bajulus)

    Die Larven des Hausbocks bevorzugen Nadelholz, auf Dachstühlen, Dielen und anderen festen Einbauten.
    Die Ausfluglöcher sind oval und haben einen Durchmesser von 5 bis 10 mm. Die Kanten vom Ausflugloch sind leicht gefranzt.
    Das Larvenstaduim dauert gewöhnlich zwei bis drei Jahre, es kann aber auch bis zu zehn Jahre dauern. Für die optimale Entwicklung sollte die Temperatur zwischen 25 bis 30°C und die rel. Luftfeuchte ca. 80% sein.

    Links

    Konservierung & Restaurierung

    Im Bereich der Konservierung und Restaurierung arbeiten wir mit diversen Restauratoren zusammen. Sollten Sie hierzu Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an oder gelangen Sie direkt über die Links auf deren Internetseiten.

    Kontakt

    Integrated Pest Management
    Schädlingsbekämpfung an Ihren Kunst- und Kulturgütern

    Stresemannstraße 275
    22761 Hamburg

    Email:
    info@integratedpestmanagement.de

    Tel.: 040- 890 43 91

    Anfahrt

    Anfahrt mit dem Auto

    Sie können mit Hilfe der Links eine Wegbeschreibung mit Google Maps oder Apple Maps erstellen.

    Anfahrt mit der Bahn

    Ankunft mit der Bahn am Bahnhof Hamburg-Altona. Umsteigen in den Bus der Linie 2. Mit dem Bus bis zur Haltestelle Bornkampsweg.
    Mit der S-Bahn bis Holstenstraße. Dort Umsteigen in den Bus der Linie 3 (andere Straßenseite, Neue Flora). Mit dem Bus bis Bornkampsweg.
    Gerne können Sie auch über Geofox vom HVV eine Fahrplanauskunft bzw. einen Routenplan erstellen.

    Impressum

    Haftungsausschluss



    Atelier Burchard & Seyer
    Stresemannstraße 375
    22761 Hamburg

    Eintragung im Partnerschaftsregister.
    Registergericht:Hamburg
    Registernummer: PR 693

    Umsatzsteuer-ID
    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
    DE 266612744

    Inhalte
    Der Inhalt dieser Seiten wurde sorgfältig bearbeitet und überprüft. Atelier Burchard & Seyer übernimmt jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen Atelier Burchard & Seyer, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen oder durch fehlerhafte und unvollständige Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens von Atelier Burchard & Seyer kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Atelier Burchard & Seyer behält sich ausdrücklich das Recht vor, Teile der Seite oder das gesamte Angebot ohne vorherige Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung einzustellen.

    Haftung für Links
    Sofern Atelier Burchard & Seyer direkt oder indirekt auf fremde Internetseiten verweist („Links“), haftet Atelier Burchard & Seyer nur, wenn er von den Inhalten genaue Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar ist, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Atelier Burchard & Seyer erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die verlinkten Seiten keine illegalen Inhalte enthalten haben. Atelier Burchard & Seyer hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung der verlinkten Seiten. Atelier Burchard & Seyer distanziert sich daher hiermit ausdrücklich von allen inhaltlichen Änderungen, die nach der Linksetzung auf den verlinkten Seiten vorgenommen werden. Dies gilt auch für Fremdeinträge in den von Atelier Burchard & Seyer eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Atelier Burchard & Seyer ist nicht verantwortlich für den Inhalt, die Verfügbarkeit, die Richtigkeit und die Genauigkeit der verlinkten Seiten, deren Angebote, Links oder Werbeanzeigen. Atelier Burchard & Seyer haftet nicht für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der auf den verlinkten Seiten angebotenen Informationen entstehen.

    Urheberrecht
    Atelier Burchard & Seyer ist bestrebt, in allen Publikationen geltende Urheberrechte zu beachten. Sollte es trotzdem zu einer Urheberrechtsverletzung kommen, wird Atelier Burchard & Seyer das entsprechende Objekt nach Benachrichtigung aus seiner Publikation entfernen bzw. mit dem entsprechenden Urheberrecht kenntlich machen. Alle innerhalb des Internetangebots genannten und gegebenenfalls durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind. Das Urheberecht für die eigenen Inhalte von Atelier Burchard & Seyer auf der Domain www.integratedpestmanagement.de steht allein Atelier Burchard & Seyer zu. Eine Vervielfältigung solcher Fotos, Grafiken, Sounds oder Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Atelier Burchard & Seyer nicht gestattet.

    Rechtswirksamkeit
    Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit hiervon unberührt.

    Nutzung von GoSquared
    Diese Website verwendet GoSquared Limiteds Webanalysedienste. GoSquareds Dienste verwenden Cookies, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse Ihres Gebrauchs der Website ermöglichen. Die Informationen, die von dem Cookie über Ihren Gebrauch dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) erzeugt werden, werden an GoSquared (welche Datenaufbewahrungsorte außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) nützen kann, wie zum Beispiel die Vereinigten Staaten von Amerika) weitergeleitet, wo sie dann für uns aufbewahrt werden. Wir kontrollieren, wie die Information, die über Sie gesammelt wurde, genutzt wird. GoSquared verwendet sie für uns, um Ihren Gebrauch unserer Website zu evaluieren und um uns über die Bedienung dieser Website zu unterrichten. GoSquared kann sie, wenn es sein muss, an dritte Parteien weitergeben, zum Beispiel um Gesetze zu erfüllen oder damit die dritte Partei diese Information im Auftrag von GoSquared verarbeitet. Mehr Informationen über die Vorgehensweise von Gosquared finden Sie unter diesem Link: http://www.gosquared.com/legal/

    Wenn Sie Cookies einschränken oder blockieren möchten, können Sie das über die Einstellungen Ihres Browsers tun – die Hilfe-Funktion Ihres Browsers sollte Ihnen eine Anleitung dazu geben. Alternativ können Sie die Seite www.aboutcookies.org besuchen, wo Sie umfangreiche Informationen dazu finden, wie Sie das auf vielen verschiedenen Browsern tun können. Bitte beachten Sie, dass die Einschränkung von Cookies Einfluss auf die Funktionsweise dieser Website haben kann.
    Indem Sie diese Website nutzen, zeigen Sie sich einverstanden mit der Verarbeitung der Daten, die wir (und GoSquared in unserem Auftrag) über Ihren Gebrauch dieser Website gesammelt haben, in der Weise und für die Zwecke wie oben beschrieben, ergänzt von unserer Datenschutzerklärung.